7 Fakten über Griechischen Bergtee, die du garantiert noch nicht wusstest!

7 Fakten über Griechischen Bergtee, die du garantiert noch nicht wusstest! Hast Du Dir schon unseren wohltuenden Greek Mountain aufgegossen? Dann bist Du bestimmt schockverliebt und wunderst Dich: Woher bekommt der Griechische Bergtee eigentlich seinen einzigartigen und vollmundigen Geschmack? Und warum fühlst Du Dich danach wie aufgepäppelt? Wir klären Dich auf – in 7 faszinierenden Fakten.

Griechischer Bergtee Fakt 1: Der wahre Herrscher des Olymps

Der Name sagt es bereits: Griechischer Bergtee stammt aus dem Süden Europas. Seit über 2000 Jahren kommen die Griechen in den Genuss des heilenden Getränks, das unter ihnen auch als »Hirtentee« bekannt ist. Die Bezeichnung geht auf den Fundort der Teepflanze zurück: Sie wächst erst ab einer Höhe von 1000 Metern. In der Antike wurde der Kräutertee daher zumeist von Hirten getrunken, die beim Ausführen ihrer Ziegenherde problemlos die Blätter ernten konnten. Mit der Zeit fand das Getränk in weiteren Teilen Griechenlands begeisterte Abnehmer, bis es schließlich im letzten Jahrhundert in ganz Europa bekannt wurde. Heute kannst Du deutschlandweit den hochwertigen Tee kaufen und jederzeit eine Prise Olymp genießen. 

Auch bei uns kannst du den guten Tee online bestellen – garantiert mit frischem und griechischem Flair.

Griechischer Bergtee Fakt 2: Aus dieser Pflanze wird er hergestellt

Der Irrglaube ist weit verbreitet, aber trotzdem falsch: Griechischer Bergtee ist keine Teemischung, sondern wird aus einer einzelnen Pflanze gewonnen. Aus über 150 verschiedenen Sorten der Pflanzenart »Sideritis« kann der Kräutertee hergestellt werden. »Sideritis Scardica« heißt die wohl bekannteste Sorte – ihr Anbaugebiet ist nicht nur auf Griechenland beschränkt, sondern umfasst den gesamten Mittelmeerraum. Höhe ist auch bei ihrem Wuchs Programm, denn die Pflanze kann bis zu 50 cm groß werden. Ihre mintgrünen Blätter besitzen eine leicht filzige Oberfläche, sind elliptisch und ähneln damit dem Salbei. Auch ihr Aufguss hat eine vergleichbare Färbung: Er ist kräftig goldgelb.

Der Großteil der Sideritis-Arten wird auch heute noch aus der Ernte von Wildpflanzen gewonnen – nur teilweise erfolgt der Abbau aus Kultivierung. Für Gartenliebhaber einen Fakt am Rande: Bei Bedarf kannst Du Dir mühelos Deine eigene Bergtee-Pflanze anbauen. Das Kraut braucht einen sonnigen Platz, ist ansonsten aber anspruchslos und gedeiht selbst im Topf prima. Kräutertee kaufen hat sich damit für dich erledigt. Obendrein kommst Du in den Sommermonaten in den Genuss der hellgelben Blütenpracht der Sideritis – eine echt optische Sensation.

7 Fakten über Griechischen Bergtee
7 Fakten über Griechischen Bergtee

Fakt 3: Gesunde Pflanzenstoffe für den Frischekick

Griechischer Bergtee ist der Alleskönner unter den Kräutertees. Er besitzt eine Fülle an wertvollen Inhaltsstoffen, mit denen er Deinen Körper stärkt und Deine Gesundheit unterstützt. Im Detail beinhaltet er:

  • Mineralien und Spurenelemente
  • Antioxidantien
  • Gerb- und Bitterstoffe
  • Flavonoide
  • Ätherische Öle
  • Adaptogene

Adaptogene sind besonders hochwertige Pflanzenstoffe, die in ähnlicher Konzentration nur im Ginseng Tee zu finden sind. Sie reduzieren aktiv den physischen und psychischen Stress, was bedeutet: Sie machen Dich nachweislich ausgeglichener. Mit einer Tasse Griechischen Bergtee gönnst Du Dir also wortwörtlich eine erholsame und entspannende Pause.

Fakt 4: Biotee mit biologisch wertvoller Wirkung

Was kann man alles mit Tee machen?
Außer ihn zu trinken? Wir haben es gerade bereits angeteasert: Mit einer Tasse Tee kannst Du aktiv etwas für Deine Erholung tun und damit zu Deiner Gesundheit beitragen. Der Grund: Tee ist nicht nur ein Genuss-, sondern auch ein Heilmittel. Gerade Griechischer Bergtee weiß dank seiner vielen Inhaltsstoffe mit einer Reihe von positiven Effekten zu überzeugen. Wir zeigen‘s Dir.

Blutdruck senken:
Solltest Du an erhöhtem Blutdruck leiden, kann der regelmäßige Genuss von Bergtee Abhilfe schaffen. Die stressmindernden Adaptogene sorgen unter anderem für eine Weitung der Blutgefäße, was dann wiederum zu einer Senkung des Blutdrucks führt.

Unterstützung der Wundheilung:
Bereits die Griechen in der Antike wussten um die heilende Wirkung des Hirtentees. Dank seiner antiseptischen Eigenschaften eignet er sich ideal zum Reinigen und Desinfizieren kleinerer Wunden – ungelogen. Tauche einfach ein sauberes Tuch in den frischen Aufguss und säubere die Verletzung.

Bewährtes Hausmittel bei Magen- und Darmbeschwerden:
Die erwähnten Gerb- und Bitterstoffe unterstützen Deinen Verdauungstrakt optimal. Während die Bitterstoffe Deine Galle auf Trab hält, lindern die Gerbstoffe bestehende Entzündungen im Mund-, Rachenund Magenbereich. Gerade bei Magenschleimhautentzündungen kann eine Bergtee-Kur wahre und wohltuende Wunder wirken.

Stimmungsaufheller bei Stimmungstief:
Mit dem Griechischen Bergtee kannst Du Depressionen den Kampf ansagen: Er verfügt über den Botenstoff Serotonin, das allgemein als Glückshormon bekannt ist. Nach dem Trinken siedelt sich das Glückshormon für längere Zeit in Deinem Gehirn an und agiert dort als natürlicher Stimmungsaufheller.

Erste Hilfe bei Erkältungen:
Wenn antiseptische Eigenschaften auf schleimlösende Effekte treffen, ergibt sich der perfekte Erkältungstee. Gerade bei Husten oder Schnupfen ist das Heißgetränk ideal. Sobald Du das nächste Mal erste Erkältungsanzeichen spürst, heißt es deshalb: Herbal Tea kaufen, aufgießen und im Bett genießen!

Optimale Knochenfunktion:
Der Hirtentee enthält viel Kalium und Zink; das sind wesentliche Mineralstoffe, die Deinen Stoffwechsel am Laufen halten. Wie Kalzium unterstützen sie auf natürliche Weise den Aufbau und Erhalt Deiner Knochen und wirken so dem Knochenschwund entgegen. Außerdem lindern Bergtee-Wickel die Schmerzen bei rheumatischen Erkrankungen.

Erhöhung der Aufmerksamkeit und Gedächtnisleistung:
Mit der Einnahme des Hirtentees ermöglichst Du dem Botenstoff Dopamin, länger in Deinem Blut zu bleiben. Dadurch erhöht sich Deine Aufmerksamkeitsspanne – ideal bei ADHS. Aber auch die Gedächtnisleistung kann bei regelmäßigem Genuss angekurbelt werden. Demenzerkrankungen lassen sich so positiv beeinflussen. Tee macht also auch noch schlau!

Du merkst schon: Tee schmeckt, entspannt, lindert und macht obendrein noch schlau. Bist Du von der gesunden Wirkung überzeugt? Dann kannst Du bei uns jederzeit Deinen Bio Tee online bestellen. Wir senden Dir Deine Erholungskur schnell und kostengünstig bis vor die Tür

Fakt 5: Geringe Toxizität für den täglichen Genuss

Im Allgemeinen gilt auch bei Tees: Gesund ist, was Du im gesunden Maße zu Dir nimmst. Ein Übermaß geht oftmals mit körperlichen Problemen einher – sei es ein Übermaß an leckeren Pommes oder vitaminreichem Spinat. Auch ein Zuviel an Tee kann auf Dauer wortwörtlich zu viel werden. Einige Kräutertees besitzen nämlich von Natur aus eine höhere Toxizität, während andere mit einer geringen Toxizität aufwarten. Die gute Nachricht: Griechischer Bergtee ist nur gering toxisch. Du kannst also bedenkenlos zwei oder drei Tassen täglich zu Dir nehmen, ohne Nebenwirkungen zu fürchten. Im Gegenteil: Die positiven Effekte des Kräutertees entfalten gerade in größeren Mengen ihre heilsame Wirkung. Dem gesunden Genuss sind also kaum Grenzen gesetzt.

7 Fakten über Griechischen Bergtee
7 Fakten über Griechischen Bergtee

Fakt 6: Griechischer Bergtee traditionell mit Zimt als Gewürz

Du denkst bei Zimt an Weihnachten? Dann tust Du dem Gewürz unrecht, denn auch fernab der Weihnachtsplätzchen verfeinert die aromatische Zutat viele Getränke und Speisen – so wie den Griechischen Bergtee. Traditionell wird das Heißgetränk in Griechenland mit Zitrone und einer Prise Zimt verfeinert. Alternativ sorgt auch eine Zimtstange für ein einzigartiges Geschmackserlebnis. Skeptisch? Dann probiere es aus: Der Greek Mountain in unserem Tropical Tea online Shop ist traditionsecht mit Zitronenschale und Zimtstange aromatisiert. Durch einen Hauch Orangenschale und Lemongras wirkt er besonderes belebend.

Fakt 7: Auf die richtige Zubereitung kommt es an

Du kennst es von Nudeln: Kochen sie zu kurz, sind sie mehr als al dente, kochen sie zu lang, sind sie zu matschig. Auch bei der Zubereitung des Griechischen Bergtees kommt es auf das perfekte Timing an. Wahlweise kannst Du Deinen Kräutertee lose bestellen oder in Beuteln kaufen. Solltest Du zu losen Blättern greifen, spielt auch das Verhältnis von Wasser zur Kräutermenge eine entscheidende Rolle. Zwischen 5 und 10 Gramm Tee reichen für einen Liter aus. Gieße den Tee mit kochend heißem Wasser auf und lasse ihn fünf bis zehn Minuten ziehen – je nachdem, ob Du Deinen Tee lieber stärker oder milder magst. Entferne anschließend die Überreste der Kräuter und schon kannst Du Deinen erfrischenden olympischen Tee genießen.

Exotische Teesorten kaufen bei Tropical Tea

Du kennst jetzt 7 ausführliche Fakten über den Griechischen Bergtee, hast ihn aber selbst noch nicht gekostet? Kein Grund zu zögern: Wir liefern Dir auf Anfrage Deinen Greek Mountain ins Haus. Sollte Dir zudem der Sinn nach weiteren exotischen Teesorten wie Winterdreams oder Tropical Island stehen, ist das Testerset von Tropical Tea Deine ideale Wahl. Apropos ideal: Bei uns kannst Du auch fehlendes Teezubehör online kaufen und bequem zu Dir liefern lassen. Egal, wofür Du Dich entscheidest – wir versprechen Dir einen schnellen Versand bei erstklassiger Qualität. Überzeuge Dich selbst!

Die 7 Fakten über Griechischen Bergtee

FAQ Griechischer Bergtee

Was sind helle Teesorten?

Trotz seiner goldgelben Farbe gehört Griechischer Bergtee nicht zu den klassischen hellen Teesorten. Unter dem Begriff des hellen Tees werden gemeinhin bekanntere Teesorten wie Kamille, Fenchel und Weißer Tee zusammengefasst. Auch Grüner Tee aus Europa gehört dazu. Helle Teesorten

Was passiert, wenn man grünen Tee zu lange ziehen lässt?

Zieht grüner Tee zu lange durch, entwickelt er bittere Gerbstoffe, die ihn ungenießbar machen. Eine Ziehzeit von 3 bis 4 Minuten ist ideal und sollte nur minimal überschritten werden. Funfact: Je heißer das Wasser ist, desto kürzer ist die Ziehzeit. Güner Tee sollte idealerweise mit 70 Grad heißem Wasser zubereitet werden, damit das charakteristische fruchtig-blumige Aroma des Tees erhalten bleibt. Die Ziehzeit des griechischen Bergtees sollte optimalerweise zwischen 5 und 10 Minuten liegen.

Was passt zu grünem Tee?

Grüner Tee lässt sich mit Ingwer, Vanille oder Minze verfeinern. Wird er zum Essen gereicht, passt er am besten zu säuerlichem Obst wie Ananas oder Zitrone und erfrischenden Mahlzeiten mit Joghurt oder Fisch. Der Griechische Bergtee macht sich optimal zum süßen Frühstück oder als Getränk zum Kuchen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments